Familien123 Logo und Zeichnung

Familien123 > Expertenforum > Forum Ärzteforum > Forum Hautkrankheiten > Intertrigo

Expertenforum: Forum Ärzteforum - Forum Hautkrankheiten

Thema: Intertrigo

Frage:

Hallo liebes Forum! Ich bin 29 Jahre Alt, Männlich. Seit 2005 leide ich an Intertrigo an der Leiste. Nach vielen besuchen bei Ärzten und Fachärzte für Hautkrankheiten wurde erst vor einem Monat eine Diagnose gemacht! Es erschreckt mich das mir immer gesagt wurde "das wird schon weggehen von alleine, das sei nichts schlimmes" und dies ohne zu wissen was die Krankheit ist. Niemand nahm mir einen Abstrich oder eine Hautprobe! Ich vertraute den Ärzten und dachte mir das es schon weggehen würde... Was mir immerwieder gesagt wurde , Jahrelang... Etwa im jahr 2009 hatte ich endlich wieder einen Termin beim Hautarzt weil es sich langsam ein wenig mehr ausbreitete und es sehr lästig war und mir langsam sorgen bereitete. Seine diagnose (ohne Abstrich / Hautproble) war wiedermal "das ist nichts, sowas haben viele menschen ich kann ihnen nicht mal was verschreiben, das wird sich schon von alleine Heilen" ... Seitdem hatte ich keinen Besuch mehr beim Hautarzt weil ich davon ausging das er recht hat. Bis vor einem Monat, als ich zu anderen Hautärzten wollte weil ich der meinung war das der vorige einfach Unkompetent war. Jetzt wurde mir endlich ein Abstrich gemacht und eine Hautprobe entnommen, die diagnose: Intertrigo aufgrund von Bakterien (Streptokokken glaube ich) was mit "dalacin c" "behandelt" wurde. Nun jetzt nach der Antibiotika und einen weitern abstrich und 3 wochen "candio hermal paste" wurde eine mischflora entdeckt. Die behandlung ist soweit abgeschlossen laut den Hautärzten, obwohl keine verbesserung erzielt wurde. Nur Juckreiz hat sich vermindert und auch das brennen bzw die haut wundet nicht mehr so wie vorhin. Aber die krankheit ist noch hier und sie macht mir das leben UNMÖGLICH. Es wurde mir auch gesagt das es nur darum geht die krankheit in schacht zu halten damit sie sich nicht weiter verbreite, aber eine komplette heilung sei UNMÖGLICH denn die Krankheit sei zu weit fortgeschritten und ich solle einfach wieder kommen nur im Falle das es schlimmer wird. Nun ich bin sehr empört darüber das ich chancen auf Heilung hatte , jedoch jetzt keine mehr aufgrund von einem Facharzt der mir im Jahr 2009 einfach sagte "es sei nichts, es werde sich schon von selbst heilen" und dadurch die Krankheit sich mehr verbreitet hat, sodass sie jetzt als "Nicht total heilbar und chronisch" gilt und ich jetzt höchstwahrscheinlich das ganze leben daran leiden werde! Nun meine 2 fragen: 1. Denkt ihr es ist nicht möglich diese Krankheit zu heilen? 2. Ich würde sehr gerne die verantwortlichen mit dem Gesetz konfrontieren, denn aufgrund von Unkompetenz muss ich jetzt ein Leben lang leiden. Geht das überhaupt? Nur so nebenbei: Ich habe jedes 2e Jahr bei meinem Alten Hautarzt auch meine Muttermale kontrollieren lassen.. er sagte immer es sei alles in ordnung.. Nur komisch das der letzte Hautarzt bei dem ich war (2014) sich die "Muttermale" auch angesehen hat , und mir lachend gesagt hat das es eigentlich WARZEN sind... Dies sagt mir schon EINIGES über den Alten Hautarzt... Danke an euch allen!

Antwort von Dr. Georg Maiwald:

Sehr geehrter User ! Dieses Forum wird nur von mir,Dr.Georg Maiwald, bearbeitet und ist lediglich ein Kinderarztforum. Ich kann ihre Fragen deshalb leider nicht beantworten ! Alles Gute Dr.Maiwald

Experte: Dr. Georg Maiwald

Stichwortsuche

Buch jetzt bestellen

FAMILIEN123 – Expertenforum

Gibt es stottern hinten? Was tun?

Hallo! Mein kleiner Sohn (2,5) stottert plötzlich, aber am Wortende. z.B. "auch-ch-ch-ch-ch". Ist ...

Mein Sohn ist nachts unberuhigbar

Hallo, mein Sohn ist 1 Jahr alt und hat noch nie mehr als 3h am Stück geschlafen. Sein Schlaf ...

Sohn 2,5 Jahre Haut und Beißt

Ich bin langsam ratlos. Mein Sohn 2 Jahre 10Monate haut und beißt ohne Grund. Er fängt damit ohne ...

Intertrigo

Hallo liebes Forum! Ich bin 29 Jahre Alt, Männlich. Seit 2005 leide ich an Intertrigo an der ...

unsere 2 jährige Tochter hat schlafprobleme

Liebe Experten Unsere Tocher ist 25 Monate alt und will seit etwa einem Monat nicht mehr in ...



WERBUNG