Familien123 Logo und Zeichnung

Familien123 > Expertenforum > Forum Erziehung > Kleinkind 0 - 6 Jahre > unsere 2 jährige Tochter hat schlafprobleme

Expertenforum: Forum Erziehung - Kleinkind 0 - 6 Jahre

Thema: unsere 2 jährige Tochter hat schlafprobleme

Frage:

Liebe Experten Unsere Tocher ist 25 Monate alt und will seit etwa einem Monat nicht mehr in ihrem Bett und ihrem Zimmer schlafen sondern bei uns im bett es macht fast den Anschein das sie Angst hat im allgemeinen hatt sie gerade vor verschiedenen Sachen angst zb Kühe, Ponys, Personenwagen und Karussell... Nun durchschlafen kann sie noch nicht weint plötzlich in der nach sagt meistens nicht was sie hatt manchmal hilft mich was wir mit Wasser verdünnen und schoggipulver und manchmal hilft sie in den arm zu nehmen... diese Nacht hatte sie um 1.Uhr Milch und um 5.30Uhr weinte sie plötzlich sehr Sie ließ sich nicht berühren und stehst sich von einem weg mein mann wär nicht im Zimmer und Kamm schauen als er was sagte schrie sie noch mehr und er ging wider raus (musste sich parat machten für die Arbeit) nach einer Zeit weinen stand ich mit der kleinen auf um die Windel zu wechseln sie Werte sich sehr ich nahm sie anschließend wider zu mir ins Bett und machte ein wenig Licht durfte sie aber nicht ansehen erst als ich was am Handy machte beruhigte sie sich was hat sie und was kann ich machen das das besser wird das sin auch wider alleine schlaffen kann? Ich bin im 5 Monat schwanger und hoffe das ich bis dann noch ein wenig schlaffen kann und nicht in 5 Monaten 2 weinende kinder im bett habe liebe Grüsse und danke für Ihre Antwort!

Antwort von Mag. Maria Neuberger-Schmidt Team Elternwerkstatt:

Liebe besorgte Mama, ich verstehe Ihre Sorge, vor allem wenn Ihr Töchterlein bislang schon gut schlafen alleine konnte. Ab 2 Jahren beginnt bei Kindern so etwas wie de „magische Phase“. Da entwickeln sie viel Phantasie, nehmen viele Eindrücke auf und müssen sie verarbeiten. Das kann unruhigen Schlaf verursachen. Deshalb achten Sie bitte darauf, dass sie einen geregelten Tagesablauf hat und nicht zu viele Eindrücke. Natur und Menschen sind OK, wenn Sie dabei sind, Fernsehen (unter drei Jahren am besten gar nicht, später max. halbe Stunde am Tag, mit ausgewähltem Kinderprogramm, möglichst keine Nachrichten und keine Werbung), Einkaufstouren, Rummel sollten sich in Grenzen halten. Achten Sie auf das passende und regelmäßige Abendritual, das gibt Sicherheit. In der Nacht nur wenn nötig, Fläschchen geben, verdünnte Milch ist gut, aber lieber keine gezuckerten Sachen. Halten und wiegen, bis sie wieder einschläft, ist OK, einige leise beruhigende Worte, aber nicht „zureden“. Wenn sie trotzdem weint, weinen lassen, trotzdem selber ruhig bleiben, denn das gibt Sicherheit und sie kann sich rascher einpendeln. Geduld ist gefragt. Tagsüber beginnen Sie mit dem aktiven Zuhören (in meinen Büchern sehr genau beschreiben). Lassen Sie sie über ihre Phantasien und Ängste reden, wiederholen Sie ihre Sätze, einfach verständnisvoll zur Kenntnis nehmend, damit sie sich ausdrücken lernt und sich verstanden fühlt. Aber fragen Sie nicht „Warum…?“ Sie weiß ja selbst nicht, warum. Wenn Sie ihr vermitteln, dass es normal ist, auch mal Angst zu haben, dann verschwindet diese viel schneller und die Nächte werden wieder ruhiger. Alles Gute! Maria Neuberger-Schmidt, www.elternwerkstatt.at

Experte: Mag. Maria Neuberger-Schmidt Team Elternwerkstatt

Stichwortsuche

Buch jetzt bestellen

FAMILIEN123 – Expertenforum

Antihistaminikum und Impfung

Sehr geehrter Herr Dr. Maiwald, schadet es dem Impferfolg,wenn während der Einnahme von ...

Gibt es stottern hinten? Was tun?

Hallo! Mein kleiner Sohn (2,5) stottert plötzlich, aber am Wortende. z.B. "auch-ch-ch-ch-ch". Ist ...

Mein Sohn ist nachts unberuhigbar

Hallo, mein Sohn ist 1 Jahr alt und hat noch nie mehr als 3h am Stück geschlafen. Sein Schlaf ...

Sohn 2,5 Jahre Haut und Beißt

Ich bin langsam ratlos. Mein Sohn 2 Jahre 10Monate haut und beißt ohne Grund. Er fängt damit ohne ...

Intertrigo

Hallo liebes Forum! Ich bin 29 Jahre Alt, Männlich. Seit 2005 leide ich an Intertrigo an der ...



WERBUNG